Ehepaar Bender nach 20 Monaten wieder am Turnierstart

 


Am 26. Juni 2021 begann in Aschaffenburg die Turnierserie "Leistungsstarke 66" des Deutschen Tanzsportverbandes. Hier sind Paare zugelassen, deren einer Partner älter als 65 und der andere älter als 60 ist. Weitere Austragungsorte der Serie sind Heiligenhafen, Hamburg, Enzklösterle und Braunlage; beim Abschlussturnier in Unterschleißheim wird dann der Gesamtsieger gekürt.
Entgegen der üblichen Regularien müssen bei diesem Turnier alle anwesenden Paare über zwei Vorrunden tanzen, um sich über eine Zwischenrunde mit 14 Paaren für die Endrunde mit sechs Paaren zu qualifizieren.
In Aschaffenburg gingen 21 Paare an den Start, die von 50 zugelassenen Zuschauern angefeuert wurden.
Für Friedhelm und Rose-Maria Bender war es nach 20 Monaten wieder die erste Turnierteilnahme.
Bereits in der zweiten Vorrunde war die Routine und Sicherheit zurück und das Paar erreichte nach rascher Leistungssteigerung und beinahe vier Stunden Tanz souverän die Finalrunde. Als ältestes Paar des Turniers konnten sie tänzerisch und musikalisch sehr gut überzeugen, doch konditionell machte sich die lange Turnierpause doch etwas bemerkbar.

Benders erreichten einen für sie derzeit hervorragenden 5. Platz und sie sind motiviert und zuversichtlich, im weiteren Turnierverlauf und beim Abschlussturnier wieder ganz vorne dabei zu sein.

Turnierergebnis:

  1. Rainer und Astrid Quenzel, TSC Hannover
  2. Johann-Georg und Brigitte Salten, TSC Lage
  3. Thomas Fischer und Doris Willenbruch, TSC Aschaffenburg
  4. Bernd und Birgit Grzelachowsk,i TSC Braunschweig
  5. Friedhelm und Rose-Maria Bender, Tanzsport-Zentrum Mosbach
  6. Dr. Knut und Brigitte Just, TSC Unterschleißheim

 



14.09.2021 15:06:53